Allgemeine Geschäftsbedingungen 4 Home Aktion News Kontakt
Produkte
Knatterfahnen, Fahnen im Hochformat
Hissfahnen, Fahnen im Querformat
Fahnenbanner
Spannbänder
Planen, Werbeplanen
Messebau, Ladenbau, Werbung
Wimpel
Displays, Werbeständer
Informationen
Datenanlage
Stoffe/Material
Wartung
Hiss-Regeln
Referenzen
Angebote
 

Die Haftung für Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen, es sei denn, dem Auftragnehmer
fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Hat der Auftrag Lohnveredlungsarbeiten
oder Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen zum Gegenstand, so haftet der Auftrag-
nehmer nicht für die dadurch verursachte Beeinträchtigung des zu veredelnden oder weiterzuverarbeitenden Erzeugnisses, sofern nicht der Schaden vorsätzlich oder grob
fahrlässig verursacht wurde.
4. Mängel eines Teils der geliefeten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, daß die Teillieferung für den Auftraggeber nachweislich ohne Interesse
ist.
5. Bei farbigen Reproduktionen in allen Druckverfahren können systembedingte
Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden. Das Gleiche gilt für Vergleich
zwischen Andrucken und Auflagendruck. Es wird in jedem Fall empfohlen einen kostenpflichtigen Andruck von der gelieferten Datei anfertigen zu lassen.
Bei unkalibriert angeliefeten Daten und Dateien ohne ICC-Profil ist eine Bildschirmansicht
nicht druckverbindlich, desweiteren Ausdrucke über Drucker ohne Farbmanagement.
6. Für Abweichungen in der Beschaffenheit des eingesetzten Materials haftet der
Auftragnehmer nur bis zur Höhe der eigenen Ansprüche gegen den jeweiligen Lieferanten.
In einem solchen Fall ist der Auftragnehmer von seiner Haftung befreit,wenn er seine
Ansprüche gegen die Zulieferanten an den Auftraggeber abtritt.

Der Auftragnehmer haftet wie ein Bürge, soweit Ansprüche gegen den Zulieferanten durch Verschulden des Auftrag- nehmers nicht bestehen oder solche Ansprüche nicht durchsetzbar
sind. Maßstab für die technische Reproduktionsqualität eines Einzelstücks ist der unter Berücksichtigung des...
 

Druckverfahrens und der eingesetzten Stoffe erreichbare Grad an Übereinstimmung mit den hochauflösenden Reproduktionsvorlagen, die zur Anfertigung des Drucks benutzt werden.
7. Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10% der bestellten Auflage können nicht beanstandet werden. Berechnet wird die gelieferte Menge. Bei Lieferungen aus Sonderanfertigungen (Sondermaterialien) erhöht sich der Prozentsatz auf 20%. Unwesentliche Abweichungen in Farbe und Darstellung, welche durch die technischen Möglichkeiten im Textildruck bedingt sind, behalten wir uns vor und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Maßabweichungen in Breite und Länge von +/- 10% sind durch den technischen Produktionsablauf bedingt unvermeidbar und stellen keinen Reklamationsgrund dar.

IX. Verwahren, Versichern
1. Vorlagen, Rohstoffe, Druckträger, Datenträger und andere der Wiederverwendung dienenden Gegenstände sowie Halb- und Fertigerzeugnisse werden nur nach vorheriger Vereinbarung und gegen besondere Vergütung über den Auslieferungstermin hinaus verwahrt. Der Auftragnehmer haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
2. Die vorstehend bezeichneten Gegenstände werden, soweit sie vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt sind, bis zum Auslieferungstermin pfleglich behandelt. Für Beschädigungen haftet der Auftragnehmer nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
3. Sollen die vorstehend bezeichneten Gegenstände versichert werden, so hat der Auftraggeber die Versicherung selbst zu besorgen.
email: info@druckcenter-halle.de